Studie "Endverbraucher-Wechselbereitschaft
im Strommarkt"

Endverbraucher-Wechselbereitschaft im Strommarkt

INNOFACT bezeichnet Verbraucher, die in den letzten 5 Jahren mindestens 2 Mal den Versorger wechselten und zudem in den nächsten 12 Monaten erneut einen Anbieterwechsel in Erwägung ziehen, als „Bad Customers“. Die Studie „Endverbraucher-Wechselbereitschaft im Strommarkt“ zeigt, dass in Deutschland mehr als jeder 5. Stromkunde zu den „Bad Customers“ zählt. Wie sich die Aufteilung der „Bad & Good Customers“ anhand soziodemographischer Kriterien gestaltet und welche Anteile einzelne Stromversorger und die Cluster „Stadtwerke“, die „Großen Vier“ und „Discounter“ besitzen, erfahren Sie in der Studie.

 

Unabhängig vom Tarifangebot schneiden monetäre Neukundenprämien hinsichtlich der Aspekte Verständlichkeit, Attraktivität, Attention-Getting, Call-to-Action und Tarifpassung meist mit am besten ab, können aber in Punkto Innovativität nicht überzeugen. Welche Eignung die verschiedenen Neukundenboni im Einzelnen, welche Hebel sie hinsichtlich der Gewinnung von „Bad & Good Customers“ besitzen und auf welche Akzeptanz nichtmonetäre Boni wie der elektronische Stromzähler treffen, erfahren Sie in der Studie.

Sie können die Studie zum Preis von € 299.- plus MwSt. über dieses Bestellformular beziehen.

Ihr Ansprechpartner

Hans-Jochen Brückner
Geschäftsbereichsleiter Energiemarktforschung
Tel. +49  211 / 86 20 29 – 219
h.brueckner [at] innofact.com

Vita

  • Diplom-Volkswirt, Christian-Albrechts-Universität Kiel
  • 1991 – 1994 Glaxo Deutschland, Referent Marktforschung
  • 1994 – 2006 Vaillant Group, Leiter Corporate Market Research
  • 2006 – Ende 2013 E.ON Ruhrgas
    – Abteilungsleiter Marktforschung (bis 2007)
    – Bereichsleiter Marktforschung und Vertriebsinformationen (bis 2009)
    – Bereichsleiter Produktmanagement, Marketing- und Marktforschungsdienstleistungen (bis Ende 2013)
  • Seit 1/2014 Geschäftsbereichsleiter Energiemarktforschung bei der INNOFACT AG

< Zurück zur Hauptseite Energiemarktforschung