10 Fragen, 10 Antworten – Interview mit INNOFACT Vorstand Karsten Polthier in der Research & Results 6/2016

28. Okt 2016

„Mehr Neugier und Feuer für unsere Kunden“

Interview mit INNOFACT Vorstand Karsten Polthier in der Research & Results Ausgabe 6 2016

  • „Der beste Ratschlag, den ich je bekommen habe, war …
    … dann studier doch erst mal BWL – danach kann man immer noch weitersehen.“
  • „Der schlechteste Ratschlag, den ich je bekommen habe, war …
    … vergiss das mit dem Selbständig-Machen. Ist doch viel zu riskant.“
  • „Ich persönlich lege besonderen Wert auf …
    … ungeregelte Arbeitszeiten. Und den Abend- beziehungsweise dann oft Nachtspaziergang mit meinem Hund Nacho.“
  • „Ich persönlich lege gar keinen Wert auf …
    irgendwelche Statussymbole – vielleicht außer meinem Auto, meiner Uhr, …“
  • „Mein größter Erfolg …
    … sind Bea, Sophia und Giulia.“
  • „Mein größter Flop …
    … mmh? Ich habe mal während einer Research & Results Messe 2006 in einem Münchener Hotel übernachtet – das Hotel war eine einzige Katastrophe.“
  • „Wenn ich kein (Markt-)Forscher geworden wäre …
    … würde ich es wahrscheinlich ständig bereuen. Und vielleicht wäre die Marktforschungswelt auch um eine Nuance grauer.“
  • „Diese Branche braucht …
    … zunächst viel mehr Neugier und Feuer für die wirklichen Fragestellungen unserer Kunden. Und dann die dazu passenden Forschungsinnovationen.“
  • „Diese Branche braucht nicht …
    … zu viele Leute, die sich selbst wahnsinnig ernst und wichtig nehmen.“
  • „Meine Mitarbeiter halten mich …
    … für ein wenig verrückt, komischerweise aber auch für absolut berechenbar. Es ist immer jemand da, der spätabends die Bürotür abschließt.“